Menü

Angebote vermitteln

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie kommunale Eigenbetriebe das Thema Grundbildung angehen können. Da sind zum Beispiel arbeitsplatzorientierte Lernangebote, die gemeinsam erdacht und bedarfsgerecht konzipiert werden können. Vorausgesetzt, es liegt eine betriebliche Bedarfsanalyse vor. Etwas anders ist es hingegen mit dem sensiblen Thema der Alphabetisierung. Hier bieten sich zwei Optionen an:

Option A:

Zunächst sollte eine (1) Fortbildung zur Sensibilisierung der Personal- und Führungsebene angeboten werden. (2) Im Anschluss wären gemeinsame Ideen zur Umsetzung geplanter Maßnahmen zu entwickeln. Zur Veranschaulichung kann (3) betriebsinterne Öffentlichkeitsarbeit sehr hilfreich sein.

Option B:

Eine weitere Möglichkeit ist die (1) Ausbildung geeigneter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um in Mentoren-Funktion in Erscheinung treten zu können. Als solche werden sie (2) speziell geschult, Mitarbeitende mit möglichen Lese- und Schreibschwierigkeiten zu erkennen und sensibel anzusprechen. Darüber hinaus werden sie in ihrer (3) Funktion betriebsintern bekannt, sodass Betroffene selbst oder mitwissende Dritte das vertrauliche Gespräch suchen können.

Alle öffnen

Auch privat­wirtschaft­liche Unter­nehmen gehören zur Zielgruppe der kommunalen Weiterbildung. Hier ist Über­zeugungsarbeit gefragt, wobei sich für den Kontaktaufbau zunächst die Betriebsräte, Personal­verantwortliche oder Chancen- sowie Inklusions­beauftragte anbieten. Erfahren Sie hier, wie dieser und folgende Schritte ablaufen können.
Auch bei Weiterbildungsangeboten für Unter­nehmen erfolgt zu Beginn eine Bedarfs­analyse. Diese ermöglicht zweierlei: (1) eine exakte Ermittlung des Lernbedarfs und (2) die frühzeitige Einbeziehung der Leitungs- und Personalebene. Was außerdem zu einer Bedarfsanalyse dazugehört, erfahren Sie in diesem Bereich.
Das Projekt MENTO setzt auf die Ausbildung von Mentorinnen und Mentoren/ Lernberaterinnen und Lernberatern und den Aufbau von Netzwerken. Die Mentorinnen und Mentoren sind keine externen Personen, sondern Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben und Verwaltungen.

Zum Projekt

weiter
UMSETZEN

zurück
Strukturen nutzen

Angebote für Unternehmen
MENTO
Unternehmensbedarf ermitteln